Schon lange habe ich mir notiert, mal einen Beitrag über schöne Kinderbücher zu verfassen. Denn ich finde es gar nicht so leicht, Bücher zu finden, die schön gestaltet sind und noch dazu tolle Texte haben. Doch es gibt sie! Leen von Aufbruch zum Umdenken hat in ihrer Blogparade dazu aufgerufen, über die fünf liebsten Kinderbücher zu schreiben und jetzt greife ich die Gelegenheit beim Schopf und mache mit. Wie du merken wirst, bin ich ein großer Fan von Kindergeschichten in Reimform.

Kinderbücher

Hier sind sie also, meine fünf Lieblings-Kinderbücher:

(Dieser Artikel enthält Affiliate-Links, das heißt wenn du über die Links Produkte bei amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Natürlich bleibt der Preis für dich gleich!)

1. Vierzehn Mäuse und der Mond von Kazuo Iwamura

Schöne Reime und herrliche Zeichnungen über eine Mäusefamlie, die abends einen hohen Baum erklimmt, um sich hoch oben am Gipfel eine Plattform zu bauen. Dort machen sie ein abendliches Picknick und schauen sich staunend den Vollmond an. Die Bilder sind aus Mäuseperspektive ganz wunderbar gezeichnet, so dass einem fast selbst schwindelig wird. 😉 Leider werden die Bücher so nicht mehr verlegt. Sie heißen jetzt „Familie Maus…“ und die Texte sind laut Rezensionen um einiges schlechter als früher. Wenn ihr daher auf dem Flohmarkt mal ein originales „Vierzehn Mäuse…“-Buch entdeckt: Greift unbedingt zu!

 

2. Pippa und Pelle von Daniela Drescher

Das Buch ist ab 2 Jahren ausgeschrieben, wir haben es zum ersten Geburtstag bekommen und meine Tochter hat es geliebt! Die Geschichte handelt von den zwei Zwergen Pippa und Pelle, die durch die Natur streifen und allerhand Tiere und Pflanzen entdecken. Die Bilder von Daniela Drescher sind wunderschön. Ich konnte die netten kurzen Reime schon bald auswendig und meine Tochter ließ sich sogar unterwegs damit beruhigen, wenn sie müde war, und ich die Reime aufsagte.

 

3. Das kleine Ich bin Ich von Mira Lobe und Susi Weigel

 

Dieses Buch habe ich schon als Kind geliebt. Vermutlich ist es vielen von euch bekannt, da es ein echter Klassiker ist. Ein kleines Tierchen, das sich auf die Suche macht, herauszufinden, was für ein Tier es ist. Da es kein anderes Tier findet, dem es ähnlich ist, geht ihm plötzlich ein Licht auf: „Ich bin ich!“ Schöne bunte Bilder, tolle Reime und eine nette Geschichte. Was will man mehr?

 

 

4. Henriette Bimmelbahn von James Krüss und Lisl Stich


Ein weiterer Klassiker, den wir in einem Zu-Verschenken-Bücherregal fanden. Ich bin total begeistert von den schönen Reimen, es macht einfach nur Spaß, das Buch vorzulesen. Meine Tochter (knapp 3) liebt es auch und ist inzwischen auch stolze Besitzerin eines Henriette-Puzzles. Die Geschichte erzählt von einer kinderfreundlichen Straßenbahn und ihrer Tagesfahrt.

 

5. Die Wurzelkinder von Sybille von Olfers

Dieses Buch ist vor über 100 Jahren bereits zum ersten Mal erschienen, nämlich 1906. Ich habe es als Kind gern gelesen, allerdings scheint auch hier die Neuauflage dem Original nicht mehr gerecht zu werden. Schade. Das Buch erzählt die Geschichte von Mutter Erde und ihren Wurzelkindern, den Gräsern, Blumen und Insekten, die unter der Erde ihren Winterschlaf machen und sich darauf freuen, im Frühling wieder herauszukommen. Schöne Bilder und Reime erklären fantasievoll den Kreislauf der Natur.
Natürlich sind diese fünf Bücher nur ein kleiner Teil unserer Lieblingsbücher und sicher kommen im Laufe der Jahre noch etliche hinzu.

Weitere Beiträge zur Blogparade findest du in der Kinderbücherliste auf dem tollen Blog Aufbruch zum Umdenken. Falls du also noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Kleinkinder bist, wirst du vielleicht dort fündig.

Jetzt würde mich natürlich noch interessieren, welches deine Lieblings-Kinderbücher sind. Wenn du magst, hinterlasse mir doch deine Empfehlungen in den Kommentaren!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Deine Daten sind sicher. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Meine fünf Lieblings-Kinderbücher

2 Gedanken zu „Meine fünf Lieblings-Kinderbücher

  • 2016-12-13 um 20:54
    Permalink

    Eins unserer Lieblingsbücher ist „Tiefseedoktor Theodor“. Unsere Kinder kannten es eine Zeit lang auswendig, weil wir es so oft lesen mussten! 😅
    Hat auch einen schönen Hintergrund, bzw. tieferen Sinn.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.