Die kalte Jahreszeit ist angebrochen. Und damit leider auch die Erkältungszeit. Zumindest bei uns im Haus hat es alle mehr oder weniger erwischt. Ein guter Grund, endlich mal über die Stofftaschentücher zu bloggen, die ich von meinem Opa geerbt habe und die wir nun schon seit ein paar Jahren gerne und häufig nutzen. 

Außerdem bin ich insgesamt ein großer Fan von wieder verwendbaren Hygieneprodukten. Damit meine ich zum Beispiel auch Stoffbinden und -slipeinlagen, waschbare Feuchttücher, Stoffwindeln (auch wenn wir sie momentan nicht im Einsatz haben, worüber ich bereits gebloggt habe) und anderes. In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Einblick über die Vorteile bieten, die Stofftaschentücher und Stoffbinden gegenüber Wegwerfartikeln haben.

Früher hatten Stofftaschentücher bei mir ehrlich gesagt auch den „uncool“-Stempel. Total öko, sowas oder? 😉 Inzwischen finde ich sie super praktisch!

Hygieneprodukte aus Stoff

6 Gründe, warum ich Stofftaschentücher liebe:

  1. Stoff hält viel mehr aus, als ein Papiertaschentuch und weicht nicht gleich auf
  2. gerade bei Erkältungen werden die Unmengen an Müll sichtbar, die man mit Wegwerfprodukten produziert. Das Stofftaschentuch hält Jahre (bzw. Generationen ;-))
  3. Stofftaschentücher sind immer wieder praktisch als Allzwecktuch unterwegs z.B. als
  4. Kopftuch/Halstuch/Sabbertuch für Kleinkinder
  5. kurz feucht gemacht als Waschlappen/Feuchttuch, um Kindermund oder Klebefinger abzuwischen
  6. als Latz oder Serviette

Für die Monatshygiene kann ich Stoffbinden und -einlagen aus folgenden Gründen empfehlen:

  • der natürlichen Umgang mit Körperfunktionen und die vermehrte Aufmerksamkeit auf den Zyklus sorgen für bessere Körperwahrnehmung
  • durch die atmungsaktiven Stoffe ist die Haut weniger anfällig für Allergien, Bakterien oder Pilze
  • die Produkte sind bei 60° Grad waschbar und halten viele Jahre lang, was natürlich gegenüber Wegwerfbinden viel Geld spart und Müll vermeidet
  • sie sind so weich und saugstark, wie Einwegprodukte und es gibt inzwischen eine große Auswahl an Modellen für unterschiedliche Bedürfnisse

Eine weitere tolle Alternative für Tampons und Co sind Menstruationstassen. Hast du davon schon mal gehört? Ich selbst nutze sie schon seit ein paar Jahren und kann mir momentan gar nichts anderes mehr vorstellen.

Es gibt übrigens auch waschbare Abschminkpads bzw. Kosmetiktücher aus Stoff, sowie weitere Tücher, die im Haushalt und für die Körperpflege vielfältig eingesetzt werden können.

Such einfach mal nach Online-Shops für Hygieneartikel aus Stoff, die Wert auf ökologische Stoffe und Nachhaltigkeit legen, da gibt es einige.

Jetzt freue ich mich darauf, dich in den Kommentaren zu lesen: Findest du Stofftaschentücher toll oder altbacken? Und welche anderen Hygieneprodukte aus Stoff benutzt du?

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Warum ich Opas Stofftaschentücher liebe und anderes über Hygieneprodukte aus Stoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.