Buchrezension | Für die Arbeit an meinem Online Geburtsvorfreudekurs, der nächste Woche wieder startet, habe ich im Laufe der Jahre ziemlich viele Bücher zu den Themen Schwangerschaft und Geburt gelesen. Einige davon habe ich bereits auf meinem Blog vorgestellt. Hier zum Beispiel: 5 Bücher, die jede Schwangere lesen sollte oder das hier: FlowBirthing – Bewusste Schwangerschaft und Geburt im Vertrauen auf die weibliche Urkraft. Doch während bei den meisten Bücher der Fokus auf der Geburt lag, möchte ich dir heute ein Buch vorstellen, das ein toller Rundumbegleiter für deine Schwangerschaft werden kann. Es ist das Buch „Babybauchzeit – Geborgen durch die Schwangerschaft und die Zeit danach“ von Nora Imlau und Sabine Pfützner, das ich dankenswerterweise vom BELTZ Verlag zur Rezension zugeschickt bekommen habe.

Buch für Schwangere

Als ich „Babybauchzeit“ zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich ehrlich gesagt total überrascht von seinem Umfang. Es ist mit seinem großen Format und den 387 Seiten ein richtig dickes Werk! Und nachdem ich jetzt einige Wochen darin gelesen und gestöbert habe, kann ich nur sagen: Wow! Respekt für so ein wertvolles Buch für Schwangere, das eigentlich keine Fragen unbeantwortet lässt.

Und was mir ganz besonders gefällt, ist, dass die Autorinnen trotz der großen Wissensansammlung und den vielseitigen Informationen, immer wieder betonen, dass das Wichtigste für Schwangere dennoch ist, auf ihr eigenes Bauchgefühl zu hören. Noch bevor das erste Kapitel beginnt, schreiben sie:

„Was dein Körper dir sagt, stimmt.

Was Dein ungeborenes Kind dir signalisiert, ist wahr.

Alles, was Du brauchst, um gut durch die nächsten Monate zu kommen, steckt bereits in dir.

Vertraue dir. Wir tun es auch.“

„Babybauchzeit – Geborgen durch die Schwangerschaft und die Zeit danach“, S.15

Wie wunderschön – das ist genau in meinem Sinne! 🙂

Ãœber die Autorinnen

Die beiden Autorinnen Nora Imlau und Sabine Pfützner verbindet eine besondere Beziehung und Freundschaft. Kennengelernt haben sie sich vor vielen Jahren in der ersten Schwangerschaft von Nora, als Sabine ihre Hebamme wurde. Bis zum Erscheinen des Buches hatte Sabine als Hebamme bereits drei Hausgeburten von Nora begleitet.

Nora Imlau ist Fachjournalistin und Autorin für Familienthemen. Seit Jahren engagiert sie sich für die Rechte von Schwangeren und Hebammen – unter anderem als Botschafterin bei Mother Hood e.V.

Sabine Pfützner ist Hebamme. Sie gründete das Marburger »Storchennest«, ein Zentrum für die ganzheitliche Betreuung von Schwangeren.

Es verbindet sie ihr Wissen, ihre wertschätzende Haltung und ihr bedingungsloses Vertrauen in jede Mutter und jedes Baby.

Im Buch gibt es immer wieder Abschnitte, die mit „Nora“ oder „Sabine“ gekennzeichnet sind, in denen die beiden ihre persönlichen Erfahrungen in den informierenden Text einfließen lassen. Mal sind es kleine Geschichten, die zum Schmunzeln anregen, mal ist es Wissen aus der Hebammenpraxis usw. Manchmal gibt es auch kleine „Unterhaltungen“ in denen durch farbliche Markierung kenntlich gemacht wird, wer gerade „spricht“. Diese Abschnitte lockern das Buch auf und machen es persönlich.

Zum Inhalt des Buches

„Babybauchzeit“ ist in sechs große Abschnitte gegliedert. Die ersten drei Kapitel sind den drei Trimestern einer Schwangerschaft gewidmet. Dann folgt ein Kapitel zur Geburt, eins zum Wochenbett und das letzte Kapitel hat den Titel „Wissen hilft gegen Angst“. Hier geht es um mögliche Komplikationen, die in der Schwangerschaft und während der Geburt auftreten können.

Ganz frisch schwanger – Das erste Trimester

Im ersten Trimester geht es um typische Anzeichen der Frühschwangerschaft und die ersten Gefühle und Gedanken, die einen als Schwangere so begleiten. Für jeden Monat der Babybauchzeit gibt es eine Doppelseite, auf der beschrieben wird, wie sich der weibliche Körper und das Baby im jeweiligen Monat entwickelt.

Es gibt einige Empfehlungen zur Ernährungsweise und es geht darum, wer dich in deiner Schwangerschaft begleiten soll. Der Frauenarzt? Die Hebamme? Was passiert bei den ersten Vorsorgeuntersuchungen?

Auch hier finde ich sympathisch, dass die Autorinnen nicht (wie häufig üblich) schreiben: „Folgende Termine stehen im ersten Trimester an…“, sondern es offen formulieren: „Mögliche Termine im ersten Trimester – Du hast die Wahl!“

Es gibt einige Seiten zur Pränataldiagnostik, in denen auch die Risiken genannt werden und wo du Hilfe findest, falls es auffällige Befunde gibt.

Außerdem geht es um den Geburtsort. Die verschiedenen Möglichkeiten (Klinik, Hebammengleleiteter Kreißsaal, Geburtshaus, Hausgeburt) werden mit ihren Vor- und Nachteilen beleuchtet.

Mittendrin – Das zweite Timester

In diesem Kapitel gibt es einen großen Abschnitt über den Mutterpass. Was wird darin eigentlich alles notiert?

Außerdem gibt es praktische Tipps zum Elterngeld und zu anderen finanziellen Hilfen, die du beantragen kannst, wenn das Geld knapp ist.

„Ist es sinnvoll, jetzt noch schnell zu heiraten? Müssen wir beim Sex aufpassen? Was, wenn es Zwillinge werden?“, sind weitere Fragen, die im zweiten Kapitel geklärt werden.

Endspurt – Das dritte Trimester

Zeit für den Nestbau, im Buch gibt es eine Liste für die Erstausstattung. Außerdem geht es um die Geburtsvorbereitung, die Vorbereitung fürs Wochenbett und darum, dass du dir jetzt nochmal ganz bewusst etwas Gutes tun solltest. 🙂

Die Geburt

In diesem Kapitel erfährst du, wie eine natürliche Geburt verläuft und welche Bedingungen für die Geburt von Vorteil sind. Es wird aber auch über Geburtsschmerzen gesprochen. Und auch wie ein Kaiserschnitt verläuft, wird ausführlich erklärt.

Das Wochenbett

Im Kapitel zum Wochenbett geht es um die Gefühlsachterbahn nach der Geburt. Außerdem werden die wichtigsten Tipps gegeben, die du im Leben mit einem Neugeborenen brauchst (stillen/Flasche geben, Babyschlaf, Schreien und Trösten usw.).

Wissen hilft gegen Angst

In diesem letzten Kapitel geht Sabine auf verschiedene gesundheitliche Probleme ein, die ihr als Hebamme mit Schwangeren häufig begegnen. Außerdem schreibt sie einiges zu schwierigen Geburten und ganz zum Schluss auch über den Fall, dass eine Schwangerschaft nicht gut ausgeht und ein Kind im Bauch stirbt.

Ich finde es gut durchdacht, dass all diese Informationen am Ende des Buches stehen, sodass man sie nur dann lesen kann, wenn man selbst betroffen ist. Stünde der Abschnitt „Frühe Fehlgeburten“ zum Beispiel in dem Kapitel über das erste Trimester, könnte es doch eher passieren, dass man das als Schwangere liest und sich anschließend Sorgen macht, ob mit dem eigenen Baby alles gut ist.

Auch die Ãœberschrift „Wissen hilft gegen Angst“ gefällt mir sehr gut. Denn oft ist es ja so, dass man sich als Schwangere um das Baby Sorgen macht, wenn es einem selbst schlecht geht. Da hilft es, sich gut zu informieren und manchmal auch statistische Zahlen zu lesen, durch die man merkt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby von der eigenen Erkrankung wirklich Schaden nimmt, oft ziemlich gering ist.

Fazit

Das Buch „Babybauchzeit“ ist ein rundum gelungener Begleiter für die Schwangerschaft! Mir fällt spontan jetzt nichts ein, was vergessen wurde. Im Gegenteil, das Wissen aus diesem Buch bietet wirklich einen großen Erfahrungsschatz. Und durch den persönlichen und leicht verständlichen Schreibstil macht es auch großen Spaß, darin zu schmökern. Ich kann „Babybauchzeit“ daher nur jeder Schwangeren guten Gewissens empfehlen!

Details zum Buch

Babybauchzeit

Babybauchzeit
Geborgen durch die Schwangerschaft und die Zeit danach
von Nora Imlau und Sabine Pfützner
Erschienen 2018 im BELTZ Verlag
ISBN:978-3-407-86529-8
387 Seiten, Preis: 26,95 Euro
Jetzt direkt beim BELTZ Verlag oder bei Amazon (Afilliate-Link) bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

„Babybauchzeit“ – Ein informatives und stärkendes Buch für Schwangere!
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.