„Himpelchen und Pimpelchen stiegen auf einen Berg…“
Heute möchte ich mit dir eine leichte Anleitung für süße selbstgestrickte Waldorf-Fingerzwerge teilen, die sich perfekt für Fingerspiele für die Kleinsten eignen. Die Grundlagen des Strickens musst du dafür allerdings können. (Falls nicht, findest du auf Youtube entsprechende Tutorials!) Unser Kinder fanden die Fingerzwerge toll und ein paar mal habe ich sie auch schon zur Geburt verschenkt. Für einen Zwerg brauche ich ca. 1,5-2 Stunden.

Das brauchst du für die Zwergenpüppchen:

  • 4 Stricknadeln der Nadelstärke 2,5 oder 3
  • Wollreste für den Zwergenkörper in der Farbe deiner Wahl und eine hautfarbenen/beige Wolle für das Gesicht. Außerdem rote und blaue Wollreste, wenn der Zwerg ein Gesicht bekommen soll. Weiße Wollreste für den Bart.
  • Etwas Bastelwolle zum Ausstopfen des Kopfes

Und so strickst du die Fingerzwerge:

  1. Für den Zwergenkörper 15 Maschen anschlagen und auf drei Nadeln verteilen. Zur Runde schließen und 20 Reihen glatt rechts stricken. Dann die Farbe wechseln und für den Kopf weitere 15 Runden rechts stricken. Den Faden mit Hilfe einer Stopfnadel durch alle Maschen ziehen und vernähen.
  2. Das Gestrick auf links drehen und alle Fäden vernähen.
  3. Wieder richtig herum drehen und den Kopf mit Bastelwolle ausstopfen. Nicht zu viel, damit er nicht zu schwer wird. Dann bekommt er am Ende Übergewicht und rutscht vom Finger  Den Kopf am Farbübergang mit der Kopffarbe zusammennähen (einfach eine Runde auf und ab nähen, zusammenziehen und vernähen).
  4. Jetzt kann man je nach Belieben ein Gesicht aufnähen. Dabei einfach den Faden von hinten durch den Kopf stecken und hinten wieder vernähen. Der hintere Kopfteil verschwindet am Ende sowieso unter der Mütze.
Fingerspiel, Zwerg

5. Jetzt wird die Mütze gestrickt. Dafür 25 Maschen anschlagen. Zu Beginn zwei Reihen rechts stricken, dann linke und rechte Reihen abwechselnd. Am Anfang jeder Runde zwei Maschen zusammenstricken, sodass sich ein Dreieck ergibt (siehe Foto). Die Mütze zusammennähen, dabei kann man je nachdem wie stark man die Fäden an der Spitze zieht, beeinflussen, ob der Zipfel gerade oder gebogen nach oben geht.

Zwergenmütze

6. Die Mütze auf den Zwergenkopf nähen.

7. Jetzt fehlt nur noch der Bart. Dafür mit weißer Wolle lockere Schlaufen an den unteren Kopfrand (oder komplett ums Gesicht rum) nähen. Diese durchschneiden und die Fäden etwas aufzwirbeln. Je nach Belieben kann der Bart dann nochmal mit der Schere korrigiert werden.

Fertig ist der Fingerzwerg! 🙂

Schreib mir gern in den Kommentaren, ob dir die Anleitung von Nutzen war und ob du gerne in Zukunft öfter Bastel- und Kreativanleitungen auf dem Blog finden willst.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

DIY Anleitung für gestrickte Fingerzwerge
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!