Heute habe ich mal wieder einen ganz praktischen Artikel für dich. Und zwar stelle ich dir 11 einfache aber zauberhafte Experimente mit Wasser vor, die du mit deinen Kindern machen kannst! Wir hatten letzte Woche viel Spaß mit den Ideen und beim Ausprobieren und ich hoffe, es wird euch genauso gehen. Die Kinder lernen dabei das Element Wasser und seine verschiedenen Eigenschaften gut kennen. Am besten erklärst du ihnen bei jedem der Experimente mit Wasser, was da genau passiert und warum. Also los geht’s!

1. Die magische Blüte

Für dieses Experiment braucht ihr ein Stück Papier, auf das ihr eine Blüte malt. Sie darf ruhig bunt angemalt werden. Anschließend wird sie ausgeschnitten und die Blütenblätter werden zugeklappt. Dann legt ihr die gefaltete Blume vorsichtig auf der Wasseroberfläche ab. Und ihr werdet sehen – wie die Blüte sich magisch öffnen wird! Natürlich funktioniert es auch mit anderen Bildern und Formen, die zusammengeklappt werden. Einfach mal ausprobieren. Wichtig ist dabei jedoch, dass die Papierteile, die zusammengeklappt sind, beim reinlegen trocken bleiben, sonst funktioniert es nicht. Außerdem öffnen sich die Blütenblätter schneller, wenn der mittlere Kreis größer ist, als die einzelnen Blätter.

2. Schwimmende Büroklammern

Wie ihr ja sicher wisst, gehen Büroklammern, kleine Metallknöpfe oder Sicherheitsnadeln unter, wenn man sie ins Wasser wirft. Durch einen kleinen Trick jedoch, können auch sie plötzlich schwimmen. Und zwar müsst ihr sie dafür mit Hilfe einer Gabel ganz sanft auf der Wasseroberfläche ablegen, sodass sie von der Oberflächenspannung des Wassers getragen werden.

Experiment mit Wasser

3. Das Zauberbild

Dieses Experiment kannst du beim ersten mal alleine vorbereiten und so dein Kind ganz schön zum Staunen bringen. Male auf die ein Seite eines gefalteten Küchentuchs mit Filzstiften ein Bild. Zum Beispiel einen Baum voller Blüten, Äpfel und Blätter. Dann klappst du das Tuch zu und malst auf das obere Blatt nun nur einen Teil des Bildes auf genau der gleichen Stelle nach. Zum Beispiel nur den kahlen Baumstamm. Jetzt darf dein Kind das gefaltete Küchentuch ohne es zu öffnen in eine Schale mit Wasser legen. Und hokusdipokus – erwacht ihr Bild zum Leben! 🙂

Sicher hat dein Kind anschließend selbst Lust, Zauberbilder für dich (oder sich selbst) zu malen und damit zu experimentieren.

4. Der flitzende Pfeffer

Füllt auf einen flachen weißen Teller etwas Wasser. Darauf streut ihr dann Pfeffer, sodass die Pfütze mit lauter kleinen schwarzen Punkten bedeckt ist. Dann soll dein Kind einen Tropfen Spülmittel auf einem Finger verreiben. Mit diesem Finger darf es dann in die Pfütze tippen. Was passiert? Der Pfeffer flitzt wie von Zauberhand von der Stelle weg, die dein Kind mit dem Finger berührt hat. Übrigens nutzen manche Eltern diesen Effekt, um ihren Kindern zu zeigen, was die Bakterien machen, wenn man sich die Hände richtig wäscht. 😉

5. Der Luftballon und die Zauberflasche

Füllt in eine Schüssel heißes Wasser. Stülpt außerdem einen Luftballon über die Flaschenöffnung einer leeren Flasche. Wenn ihr jetzt die Flasche in das heiße Wasser stellt, wird der Luftballon wie von Zauberhand aufgeblasen.

Experimente mit Wasser

6. Schwimmende Fischlein und Schiffe

Ihr braucht wieder eine flache, aber möglichst diesmal große Schale mit Wasser. Dann malt ihr kleine Fische oder Schiffe auf Papier auf und schneidet sie aus. Anschließend könnt ihr mit Hilfe eines Zahnstochers, etwas Flüssigseife (alternativ Spülmittel) zwischen die Schwanzflossen des Fisches (oder an das Schiff) schmieren. Wenn ihr den Fisch dann ins Wasser legt, wird er, huiiii… davonflitzen. Ihr könnt die Fische auch einfach so ins Wasser legen und euren Seifenfinger hinter ihnen ins Wasser tauchen. Das müsste auch funktionieren.

Wenn ihr das Experiment ein paar mal gemacht habt, müsst ihr allerdings das Wasser austauschen, sonst funktioniert es nicht mehr.

7. Wasser verschwinden lassen

Ein kleiner netter Zaubertrick, den du zu Beginn deinen Kindern selbst vormachen kannst. Verstecke ein geknülltes Küchentuch am Boden eines blickdichten bunten Bechers. In ein Glas füllst du ein wenig Wasser. Dann nimmst du den Becher in die Hand und füllst das Wasser hinein. Wenn du den Becher anschließend umdrehst, scheint das Wasser wie verschwunden, denn es kommt keins mehr heraus! (Es wurde vom Küchentuch aufgesaugt.) Bestimmt haben deine Kinder Lust, den Trick mal ihren Großeltern oder Freunden vorzuführen.

8. Die geheimnisvolle Wasserleitung

Dieses Experiment kennst du sicher noch von früher. Mische in zwei Gläsern Wasser mit einer unterschiedlichen Farbe. Von jedem Glas aus führt ein Streifen Küchenpapier in ein drittes, leeres Glas. Das Farbwasser saugt sich nun langsam in das dritte Glas und dort mischen sich die Farben. Hinweis: Braucht viel Geduld, das kann mehrere Stunden dauern. 🙂

Experimente mit Wasser für Kinder

9. Und noch eine Zauberflasche

Füllt eine Flasche mit Wasser und befestigt über dem Ausguss mit Hilfe eines Gummis eine dünne Mullbinde. Dann drückt ihr die Handfläche auf die Öffnung und dreht die Flasche mit der angedrückten Hand um. Jetzt könnt ihr die Hand wegnehmen, ohne dass das Wasser ausläuft! Ihr könnt sogar Zahnstocher durch die Mullbinde schieben, ohne dass das Wasser ausläuft.

10. Der Zauberstern

Knickt fünf Streichhölzer (oder Zahnstocher) in der Mitte, ohne sie durchzubrechen. Die legt ihr dann geknickt auf einen Teller, angeordnet wie auf dem Foto zu sehen. Wenn ihr dann ein wenig Wasser in die Mitte tropfen lasst, öffnen sich die Hölzer wie magisch zu einem Stern.

11. Ein Teelicht im Wasser

Stellt ein angezündetes Teelicht in eine flache Schale mit etwas Wasser. Wenn ihr jetzt ein umgedrehtes Glas über das Teelicht stellt, steigt der Wasserspiegel innerhalb des Glases an und das Teelicht geht aus.

Wasser Experiment, Teelicht

Bonus-Idee für die Kleinsten: Löwenzahn-Locken

Sicherlich kennst du es aus deiner eigenen Kindheit, aber vielleicht hast du es auch schon wieder vergessen: Löwenzahnstängel kringeln lassen! 🙂 Dafür einfach den Stiel des Löwenzahns längs einschneiden oder einreisen und ins Wasser legen. Er beginnt nach kurzer Zeit sich lustig zu kringeln.

Löwenzahn Locken

Noch mehr Experimente mit Wasser

Falls es euch gepackt hat und ihr noch mehr Ideen sucht, findet ihr auch ganz viele tolle Ideen für Experimente mit Wasser auf Youtube. Besonders gut gefällt mir zum Beispiel auch die selbstgemachte Lavalampe.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

11 zauberhafte Experimente mit Wasser für Kinder

3 Kommentare zu „11 zauberhafte Experimente mit Wasser für Kinder

  • 2020-06-15 um 17:06
    Permalink

    Was für schöne Ideen 🙂 Die erste mit den Blüten kenne ich mit Sternen, das ist auch ein ganz schönes Weihnachts- oder Neujahrs- (oder anderes..) Ritual. Ich habe es so kennengelernt, dass wir jeweils einen Stern bemalt haben, dann ein Wort drauf geschrieben haben, was wir der Gruppe wünschen und dann saßen/standen wir alle um eine große Schüssel und haben unsere Sterne nacheinander reingelegt und sie haben sich geöffnet. DAs war eine sehr schöne Atmosphäre.

    Antworten
  • 2020-06-29 um 11:15
    Permalink

    Meine Kids lieben die Zauberbilder 😛 Da haben wir jetzt schon eine ganze Galerie von!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!