Diese Woche habe ich mit den Kindern und Mamas aus meiner Waldspielgruppe eine kleine Waldweihnacht gefeiert. Da ich dieses Ritual so schön finde, möchte ich dir heute davon berichten und dir ein paar hilfreiche Tipps geben, wie du so eine Waldweihnacht mit deiner Familie oder auch im Kindergarten oder mit Freunden organisieren kannst.

WaldweihnachtWas ist eine Waldweihnacht?

Inzwischen gibt es schon in vielen Städten Waldweihnachtsfeiern, die von der Kirche aus organisiert werden. Meist verbirgt sich dahinter ein gemeinsamer Waldspaziergang (manchmal mit Fackeln), bei dem es verschiedene Stationen gibt, an denen ein Teil der Weihnachtsgeschichte gespielt, gelesen oder erzählt wird. Ziel des Spaziergangs ist dann häufig eine aufgebaute Krippe im Wald oder auch ein Feuer. Dort wird dann noch zusammen gesungen oder Punsch getrunken, manchmal gibt es auch noch ein kleines Konzert oder ein Krippenspiel.

Wie kann die Waldweihnacht mit Kindern gestaltet werden?

Je nach Alter der Kinder kann man sich verschiedene Aktionen für die Waldweihnacht überlegen. Ich erinnere mich noch gut daran, dass wir als Kinder früher an Heiligabend am späten Nachmittag mit unserem Vater in den Wald gegangen sind (ich war so ca. 6 Jahre alt) und den Tieren Futter gebracht haben. Ich erinnere mich an die Stille im Wald, an Schnee, an Tierspuren und an die feierliche Stimmung. In der Zeit bereitete meine Mutter zu Hause alles vor und schmückte den Weihnachtsbaum, den wir dann nach unserer Rückkehr bestaunten.

Hier möchte ich dir nun verschiedene Ideen für die Waldweihnacht mit Kindern mitgeben:

1. Einen Tannenbaum schmücken

Gerade wenn ihr zu Hause vielleicht (so wie wir) keinen echten Baum im Wohnzimmer stehen haben möchtet, ist es doch für die Kinder etwas schönes, einen Weihnachtsbaum zu schmücken. Noch dazu habt ihr im Wald die freie Auswahl. So könnt ihr entweder die Kinder den in ihren Augen schönsten Baum aussuchen lassen, oder ihr sucht vielleicht gerade einen schiefen Baum aus, der sonst nicht beachtet wird, und schmückt ihn ganz besonders hübsch.

Weihnachtsbaum aus Ästen

Sicherlich ist die Stimmung am feierlichsten, wenn ihr echte Kerzen an den Baum hängt. Dafür gibt es ja diese praktischen Baumkerzenhalter, die man einfach an die Äste klammern kann. Natürlich nur bei Schnee oder nassem Wetter!!

Dann müsst ihr überlegen, ob ihr den Baum ausschließlich mit Schmuck aus Naturmaterialien behängt, der dranbleiben kann oder ob ihr den Schmuck am Ende der Feier oder am nächsten Tag wieder abhängen wollt.

Baumanhänger aus Naturmaterialien

Baumschuck, der dranbleiben kann, könnten zum Beispiel sein: Strohsterne, Holz-Baumanhänger, z.B. Holzsterne, oder bemalte Holzscheiben, ausgestanzte Mandarinensterne oder -figuren, Tannenzapfen, Kastanienmännchen, Sterne aus Vogelfutter oder ähnliches.

 

2. Weihnachtsgeschichte vorlesen

Wenn der Baum geschmückt ist, kannst du eine Weihnachtsgeschichte vorlesen. Am besten bringst du dafür noch eine gute Sitzunterlage mit, auf der es sich die Kinder gemütlich machen können.

Achte jedoch unbedingt darauf, dass die Kinder warm genug angezogen sind, denn gerade im Sitzen wird es schnell kalt!

In der Waldspielgruppe sind Kinder ab 1,5 Jahren, daher habe ich das Buch „Lotta kann fast alles“ von Astrid Lindgren* ausgewählt. Da die Geschichte recht lang ist, habe ich sie jedoch nicht vorgelesen sondern in eigenen Worten nacherzählt und den Kindern die Bilder gezeigt.

 

 

Für etwas ältere Kinder (so ca. ab 6), aber auch für Erwachsene sehr schön, finde ich die Geschichten aus dem „Manfred Kyber Buch“*. Das sind kurze Tiergeschichten und Märchen, nicht speziell für Weihnachten, aber ein paar passende Winter- und Weihnachtsgeschichten sind auch darin. Und die meisten sind wirklich total lustig, aber dennoch auch mit Tiefgang.

 

3. Singen und/oder musizieren

Auch das gemeinsame Singen und/oder musizieren im Wald trägt zur feierlichen Stimmung bei. Den Kindern kannst du erzählen, dass ihr nun speziell für die Tiere singt (natürlich nicht zu laut!), um ihnen damit eine Freude zu bereiten. Falls du Gitarre oder ein anderes Instrument spielen kannst, wäre es schön, wenn du es dafür mitnimmst.

4. Ein Feuer machen oder Fackeln anzünden

Kerzen im Winterwald sind schön, aber Fackeln oder ein Lagerfeuer sind natürlich noch besonderer. Falls ihr eine geeignete Feuerstelle in der Nähe habt, könntet ihr ein kleines Winterfeuer machen. Alternativ könnt ihr Fackeln auf den Spaziergang mitnehmen oder in die Erde stecken. Die Kinder könnten auch ihre Martinslaternen noch einmal einsetzen.

5. Punsch trinken und Plätzchen essen

Packt unbedingt warmen Tee, Punsch oder Kakao in Thermoskannen ein. So können sich alle daran wärmen und natürlich auch an dem leckeren Geschmack erfreuen. Plätzchen  – das ist wohl selbsterklärend. 🙂

6. An die Waldtiere denken

Ich finde die Waldweihnacht eine gute Gelegenheit, um die Kinder (noch einmal) auf die Tiere aufmerksam zu machen, die im Wald leben. Wisst ihr, welche davon Winterschlaf halten? Und wo? Welche könnt ihr um diese Zeit entdecken? Findet ihr vielleicht Fußspuren im Schnee? Ihr könntet Vogelfutter ausstreuen oder an die Bäume hängen oder Stroh verteilen, mit dem sich die Tiere ihr Nest oder ihre Höhle gemütlicher und wärmer machen können.

 

Das waren meine Ideen für die Waldweihnacht mit Kindern, sicherlich fällt euch noch mehr ein. Ich finde auch, es ist gar kein großer Aufwand, so etwas vorzubereiten. Und es lässt sich auch gut bei einem Spaziergang an den Feiertagen einbauen. Bei dem vielen Schlemmen und den meist vielen Leuten im Haus, ist es (nicht nur) für die Kinder sowieso gut, zwischendurch mal an die frische Luft zu gehen. Warum also nicht ein bisschen von der Weihnachtsstimmung mit in den Wald nehmen?

Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ein gutes Gelingen eurer Waldweihnacht!

Hast du schon einmal eine Waldweihnacht gefeiert? Wie waren deine Erfahrungen? Oder hast du noch gute ergänzende Ideen? Ich freue mich, in den Kommentaren davon zu lesen.

*Die mit * markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas bei Amazon bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich der gleiche.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

6 Ideen für die Waldweihnacht mit Kindern
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.