Ich gebe zu, beim ersten reinstöbern in das Buch von Tolle, dachte ich, dass ich momentan nicht die Konzentration aufbringen kann, ein Buch von ihm zu lesen. Sein Schreibstil wirkte eher trocken und schwer nachzuvollziehen auf mich. Doch dann kam der Zeitpunkt, an dem ich beschloss, diesen Blog zu erschaffen und zwar JETZT endlich richtig damit anzufangen. So landete Tolles Buch auf meiner Bücherliste und ich habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Sogar das Spielen und Toben der Kinder neben mir, konnte mich nicht ablenken oder beim Lesen stören, so sehr fesselte mich das Buch.
In diesem Artikel möchte ich für dich zusammenfassen, welche Gedanken aus dem Buch mir besonders in Erinnerung geblieben sind und wie sie mir dabei helfen, frei zu sein.

Eckhart Tolle, Jetzt
Das Buch „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“ (Affiliate Link) handelt von spirituellem Erwachen, aber du musst kein besonders spiritueller Mensch sein, um es zu lesen oder etwas daraus mitzunehmen. Wenn du offen dafür bist und sich auf den Gedankengang von Tolle einlässt, wirst du überrascht sein, wie hilfreich die Transformation des Bewusstseins im Alltag sein kann.

Die Unterscheidung von Sein und Verstand

Der Grundgedanke in Tolles Buch ist eine Unterscheidung zwischen unserem menschlichen Sein und unserem Verstand. Während das ewige Sein unser tiefstes Selbst, unsere wahre Natur ist, die mit dem Verstand nicht zu begreifen ist, mischt sich unser Verstand ständig ein und spielt uns durch unsere Gedanken Streiche.

Als Mutter musste ich bei dieser Unterscheidung direkt an Babys und Erwachsene denken. Unsere Babys tragen, sofern ihre Grundbedürfnisse befriedigt sind, immer eine Grundneugierde und Offenheit in sich (ihr kennt doch sicherlich diese Blicke, wenn eure Babys mit großen Augen die Welt anschauen, so rein und alles-in-sich-aufsagen-wollend und doch schon so allwissend!). Sie leben einfach im Moment, schauen was kommt, nehmen alles an, ohne nachzufragen oder darüber nachzudenken. Sie sind ganz einfach.

Und wir Erwachsenen? Fast alle unsere Gedanken und Gefühle drehen sich um Vergangenheit und Zukunft. Viel zu selten sind wir wirklich bedingungslos im Jetzt. Du kannst mal darauf achten, wie oft sich deine Gedanken in Vergangenheit oder Zukunft befinden. Vermutlich fast immer.

Häufig verdrängt die Vergangenheit in unseren Gedanken unser eigentliches Sein, durch Schuldgefühle, Erinnerungen, Selbstkritik, Reue, Kummer…, die wir durch vergangene Erlebnisse in uns tragen und die uns zu dem Menschen machen, der wir heute sind. Genauso drängt sich auch die Zukunft durch Ängste, Sorgen, Stress und Unbehagen in unsere Gegenwart. Alle Negativität des Moments entsteht dadurch, dass unser Verstand an die Zeit gebunden ist. Häufig glauben wir, dass sich in der Zukunft etwas ändern wird, wir freier sind, alles besser ist usw. Doch auch, wenn die Zukunft eintritt, tritt sie als Jetzt ein. Und auch dann können wir nur die Gegenwart verändern. Es wird immer etwas geben, von dem wir glauben, es in der Zukunft erreichen zu können, doch die Zukunft selbst, wird nie eintreten. Es gibt immer nur das Jetzt.

Wenn wir uns also jetzt in diesem Augenblick fragen, was unser Problem ist. Jetzt, nicht in fünf Minuten oder zwei Stunden. Dann werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit kein Problem haben.

Daher ist es das Ziel der Bewusstseinsänderung, im Hier und Jetzt zu leben, das positive zu sehen und achtsam zu sein, für sich und seine Umgebung.

Der einzige Ort, an dem wahre Veränderung entstehen kann, ist das Jetzt.

Tolle gibt Ideen, wie du dich von deinem Verstand und der Negativität befreien kannst und Zugang zur Gegenwärtigkeit findest. Dadurch kannst du mehr Freiheit und Frieden in dein Leben bringen. Weitere Kapitel drehen sich um Beziehungen, Mitgefühl und Hingabe, denn natürlich hat deine Bewusstseinsveränderungen auch große Auswirkungen auf die Menschen, die in deiner Umgebung sind. Wenn du mit dir selbst im reinen bist, wirst du auch viel weniger Konflikte mit deinem Partner oder deinen Kindern haben.

Das Buch ist in kurze Abschnitte gegliedert, die eine Art Frage und Antwort-Dialog darstellen. Dadurch lässt es sich angenehm lesen und nachvollziehen.

Natürlich gilt auch hier wie so oft: Vom Lesen allein ändert sich nichts. Du musst schon aktiv dazu beitragen und dir immer wieder den aktuellen Augenblick bewusst machen. Manche Menschen meditieren dafür gerne. Ich habe damit bisher wenig Erfahrungen, bin aber gerade dabei, die Meditation für mich auszuprobieren. Mir gelingt es öfter in der Natur, mich ganz auf die Gegenwart einzulassen: In die Baumwipfel schauen, den Naturgeräuschen lauschen, meinen Atem spüren. Es kann nur ein kurzer Moment sein, aber dieser Moment ist es wert dich einfach mal von deinem Verstand zu befreien und frei zu sein!

Hast du das Buch „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“ bereits gelesen? Was sind deine Gedanken dazu? Ich freue mich, wenn du einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ein Buch, das dich befreien kann: „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“ von Eckhart Tolle
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.