Buchrezension | Immer wieder erreichen mich Nachrichten von Müttern, die gerne eine Eltern-Kind-Waldspielgruppe gründen möchten, an der auch schon unter dreijährige Kinder teilnehmen können. Sie fragen mich dann nach Ideen, was man denn mit den Kleinsten schon so alles schönes im Wald unternehmen kann. Ich freue mich sehr, dass ich euch heute ein neues Buch für die Praxis vorstellen kann, das genau für diese Art von Wald- und Naturspielgruppen super geeignet ist und voller schöner Natur-Impulse steckt. Es ist das Buch „Kleine Naturspielkinder“ von Jutta von Ochsenstein-Nick und am Ende des Artikels verlose ich ein Exemplar!
Vielen Dank an dieser Stelle an den Bildungsverlag EINS/Westermann für das Rezensionsexemplar, das mir zur Verfügung gestellt wurde.

Über das Buch „Kleine Naturspielkinder“ und die Autorin

Das Buch „Kleine Naturspielkinder. Naturpädagogik in den ersten 3 Lebensjahren“ erschien ganz frisch im Januar 2022 als Teil einer Serie an Praxisheften aus der Reihe „Kompetent erziehen“ des Bildungsverlags EINS. Die Serie richtet sich eigentlich an ErzieherInnen für die Kita-Praxis, allerdings ist dieses Buch ebenso gut für dich geeignet, wenn du planst, eine Wald- oder Naturspielgruppe zu gründen. Es wird vom Verlag als „Heft“ ausgezeichnet, beinhaltet 134 Seiten und hat eine Spiralbindung.

Das Buch ist in sechs grobe Themenbereiche gegliedert, auf die ich gleich noch näher eingehen werde: Naturpädagogik für Kleinstkinder, Spielen in der Natur, Angeleitete Werkstätten draußen, Gestaltungselemente in der Natur, Sprache im Naturerleben und Leben in und mit der Natur.

Mir gefällt die achtsame Grundhaltung der Autorin Jutta von Ochsenstein-Nick sehr und ich finde, man spürt beim Lesen, dass ihr eine wertschätzende und respektvolle Begleitung von Kindern sehr wichtig ist. Gerade das macht dieses Büchlein umso wertvoller und besonders. Einige ihrer Aussagen (siehe unten) erinnerten mich an unsere Zeit im Pikler Spielraum und tatsächlich ist die Autorin selbst seit vielen Jahren Leiterin eines Spielraums nach der Kleinkindpädagogik von Emmi Pikler. Außerdem leitet sie Waldspielgruppen für Kinder ab ca. 18 Monaten und arbeitet als Dozentin für Kleinkindpädagogik, Achtsamkeitspädagogik und Naturpädagogik. Mehr zu ihrer Person und ihrem Angebot findet ihr hier.

1. Naturpädagogik für Kleinstkinder

Im ersten Teil geht die Autorin darauf ein, welche Aufgaben auf uns Erwachsene zukommen, wenn wir mit Kindern in der Natur sind und wie wir sie altersentsprechend bei ihren Erfahrungen begleiten können.

Wichtig ist, dass wir innerlich wirklich da sind. Und dass wir uns zurückhalten mit Wertungen. Kinder brauchen in schwierigen Situationen Raum, sich selbst zu spüren und zu experimentieren, das heißt auch, Fehler zu machen. Wenn wir uns zu oft und zu schnell einmischen, nehmen wir Kindern die Möglichkeit wichtiger Lebens- und Lernerfahrungen.“

Kleine Naturspielkinder, S.13

Wie gehen wir am besten damit um, wenn kleine Kinder auf Käfer treten oder Pflanzen beschädigen? Wie begegnen wir dem Thema Tod und Sterben in der Natur? Und welche Arten von naturpädagogischen Aktivitäten oder Einrichtungen bieten sich für kleine Kinder an? Diese und weitere Fragen beantwortet der erste Buchabschnitt.

2. Spielen in der Natur

Erst im dritten Lebensjahr beginnen Kinder in der Regel mit anderen Kindern zusammen zu spielen. Gruppenspiele mit unter Dreijährigen sind daher nur bedingt möglich und sinnvoll. Meist untersuchen und erforschen sie am liebsten einfach für sich allein die Natur. Zu Beginn des zweiten Kapitels wird die Spielentwicklung von kleinen Kindern erklärt und die Autorin gibt Ideen für Aktivitäten, an denen auch die Kleinsten schon große Freude haben: Einen Zapfen auseinanderzupfen, Steine in den Bach werfen, Erde in einen hohlen Baumstumpf stopfen …

Das schöne am Naturspiel ist, dass jedes Kind altersgemäßes Material findet und dieses in Fülle vorhanden ist.

Auch angeleitete Spielideen sind im zweiten Kapitel zu finden, jedoch mit einigen wichtigen Hinweisen zu Beginn, wie zum Beispiel:

Wir bieten den Kleinen die Spiele an und sie entscheiden, ob und wie lange sie mitspielen.

Wir lassen den Kindern Zeit, sich in das Spiel hineinzufinden, und freuen uns auch über Kinder, die erst später dazukommen wollen.

Wir gehen humorvoll mit Kindern um, die Spielvarianten ausprobieren.

Wir bewerten ihre Handlungen nicht nach gut und schlecht oder falsch und richtig.

Kleine Naturspielkinder, S. 43

Aus meiner eigenen Erfahrung als Eltern-Kind-Waldspielgruppenleiterin weiß ich, wie wichtig es auch sein kann, diese Hinweise an die anwesenden Begleitpersonen der Kinder weiterzugeben. All zu oft bauen sie sonst Druck auf ihr Kind auf, weil sie sich wünschen oder erwarten, dass es sich am gemeinsamen Spiel beteiligen soll. Manche entschuldigen sich sogar beschämt für das Verhalten ihres Kindes, dabei ist es ganz natürlich, dass in dem Alter das Interesse für Gruppenspiele noch begrenzt ist. Und das ist vollkommen okay.

Einige der beschriebenen Spiele eignen sich auch gut für altersgemischte Gruppen mit über Dreijährigen, an denen sich die Jüngeren orientieren. Auch Spiele, die für Entspannungsmomente sorgen, sind dabei.

Ein Abschnitt widmet sich ganz der Naturkunde und die Autorin gibt viele Ideen, wie wir mit Kindern Tiere beobachten können, indem wir zum Beispiel Marienkäfer oder Schmetterlinge aufziehen und dann wieder in die Freiheit entlassen.

3. Angeleitete Werkstätten draußen

Für größere Bastelaktionen ist es mit unter Dreijährigen meist noch zu früh. Sie interessieren sich erst langsam für Werken und Bauen. Aber sie haben oft ihren Spaß daran, den Größeren genau zuzuschauen und anschließend mit dem fertigen Produkt zu spielen. Auch einzelne Aufgaben wie Blätter für die Basteleien zu sammeln, übernehmen sie oft mit Begeisterung. Im dritten Kapitel gibt es daher eine Sammlung an schönen Bau- und Bastelideen mit Naturmaterialien für die Draußen-Werkstatt.

4. Gestaltungselemente in der Natur

In diesem Kapitel geht es darum, nach welchen Kriterien wir unsere Treffpunkte auswählen sollten und wie wir den Ablauf gestalten können. Hier gibt es viele Ideen für gemeinsame Rituale mit Sprüchen und Liedern zur Begrüßung, Mahlzeit usw. Auch Anregungen für einzelne Feste sowie Geschichten und nette Fingerspiele zu Jahreszeiten und Tieren, finden sich in diesem Kapitel.

5. Sprache im Naturerleben

Warum die Natur die optimale Umgebung für Lernprozesse wie den Spracherwerb ist, darum geht es im 5. Kapitel, das wieder ein bisschen theoretischer ist. Wie hängen Bewegung und Spracherwerb zusammen und welche Vorteile hat der Aufenthalt in der Natur für Kinder, was das Sprechenlernen angeht?

6. Leben in und mit der Natur

Im 6. Kapitel geht es wieder direkt in die Praxis: Welche Gefahren bestehen in der Natur (Giftpflanzen…) und wie kann man sich schützen? Welche Spielregeln sorgen für Sicherheit und welche Regeln gelten beim Umgang mit Feuer?

Außerdem gibt es hier abschließend noch praktische Tipps für Kleidung, Ernährung, Rucksackinhalt und zur Hygiene.

Am Buchende folgen dann noch Hinweise für weiterführende Fachliteratur und interessante Internetseiten zum Thema.

Details zum Buch

Jutta von Ochsenstein-Nick: „Kompetent erziehen. Kleine Naturspielkinder“
Praxisband, 1. Auflage 2022, ISBN 978-3-427-12766-6
Herausgeber: Dr. Wassilios E. Fthenakis, Bildungsverlag EINS/Westermann
134 Seiten, Preis: 9,95 Euro
Bestellung hier über den Verlag oder hier bei Amazon* (Affiliate-Link)

Mein Fazit

Mir gefällt das Buch „Kleine Naturspielkinder“ richtig gut und ich kann es wirklich von Herzen für die naturpädagogische Begleitung von Kleinkindern empfehlen. Ganz besonders gefällt mir, wie schon erwähnt, der achtsame Blick der Autorin auf die Kinder und ihre Bedürfnisse.

Was mich gefreut hätte, wäre, wenn es auch Fotos aus der naturpädagogischen Praxis enthalten hätte. Die Bilder sind doch eher Symbolbilder, die vermutlich von der Grafikdesignerin einfach als Gestaltungselement hinzugefügt wurden. Manche Bastelanregungen könnte ich mir mit dazugehörigem Foto noch besser vorstellen und dadurch vermutlich leichter umsetzen. Es sind jetzt keine komplizierten Anleitungen, aber das ein oder andere Bild des fertigen Werkstücks hätte ich trotzdem schön gefunden.

Außerdem finde ich die Papierstärke arg dünn und könnte mir vorstellen, dass die Seiten bei regelmäßiger Nutzung (vor allem draußen) schnell einreisen.

Alles in allem trotzdem eine tolle Fundgrube für Eltern und pädagogische Fachkräfte, die Lust darauf haben, mit Kleinkindern die Natur zu entdecken.

Verlosung – Gewinne das Buch „Kleine Naturspielkinder“!

Juchu, ich möchte gerne ein Exemplar des vorgestellten Buches „Kleine Naturspielkinder“ unter euch verlosen! 🙂

(Affiliate-Link zu Amazon)

Teilnahmebedingungen:

Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasse bitte bis spätestens Donnerstag, 10. Februar um 24 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel und erzähle mir, welche Art von Naturspielgruppe du anbietest (oder planst), für die du das Buch gut gebrauchen könntest.

Wenn du möchtest, verlinke auch gerne deine Wald/Naturspielgruppe mit Ortsangabe im Kommentar und/oder schreib mir eine E-Mail, falls ich deine Eltern-Kind-Waldspielgruppe im Verzeichnis mit aufnehmen soll.

Das Los entscheidet und die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Disclaimer: Das Gewinnspiel wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Viel Glück!

PS: Interessiert dich auch ein Buch mit Ideen für für etwas ältere (ca. 2-6-jährige) Kinder? Dann schau dir gerne auch mein eigenes Buch an: „Mit Kindern im Wald durch die Jahreszeiten. Kreative Ideen zum Bauen, Basteln und Spielen für Waldspielgruppen und Familien“

Und falls du gerade überlegst, selbst eine Wald- oder Naturspielgruppe zu gründen, melde dich gerne noch für meinen Online Workshop zum Thema „Waldspielgruppe gründen“ am 10. Februar oder am 9. März 2022 an.

Kleine Naturspielkinder – Naturpädagogik in den ersten 3 Lebensjahren (Buchvorstellung + Verlosung!)
Markiert in:     

35 Kommentare zu „Kleine Naturspielkinder – Naturpädagogik in den ersten 3 Lebensjahren (Buchvorstellung + Verlosung!)

  • 2022-02-05 um 20:12
    Permalink

    Das Buch klingt sehr interessant! Ich bin keine Pädagogin und habe auch keine Spielgruppe, aber ich bin Mutter und liebe die Natur sehr. Wir haben hier weit und breit keine solche Naturspielgruppen o.ä., daher würde ich das Buch gerne selbst nutzen um meinem Kind / meinen Kindern Natur altersgerecht und achtsam mit viel Freude nahe zu bringen.

    Antworten
    • 2022-02-05 um 20:14
      Permalink

      Hi Verena, wer weiß… vielleicht magst du ja selbst mal eine Naturspielgruppe gründen!? 🙂 Bestimmt gibt es die ein oder andere Familie in deiner Nähe, die nur darauf wartet!
      Liebe Grüße
      Sophie

      Antworten
    • 2022-02-06 um 15:12
      Permalink

      Liebe Sophie,
      Dein Buch zur Gestaltung einer Waldspielgruppe nutze ich bereits und habe auch eine kleine Waldspielgruppe ins Leben gerufen 🙂 Einfach Mal angefangen, Mal sehen was sich ergibt. Da wir auch jüngere Kinder dabei haben wäre das vorgestellte Buch natürlich eine tolle Ergänzung. LG Laura

      Antworten
  • 2022-02-05 um 20:33
    Permalink

    Das klingt nach einem wirklich tollen Buch! Tatsächlich plane ich keine Gruppe, aber ich würde gerne öfters mit meinen Kindern (1 und 3) in den Wald gehen. Wenn das gut funktioniert, könnte ich mir tatsächlich vorstellen, auch andere dazu einzuladen. Ich würde mich über den Gewinn wirklich freuen.

    Antworten
  • 2022-02-06 um 12:54
    Permalink

    Liebe Sophie,
    gerne würde ich mein eigenes Kind mittels des von dir rezensierten Werks zu einem echten Naturexperten großziehen!
    Herzliche Grüße
    Falko

    Antworten
  • 2022-02-06 um 14:43
    Permalink

    Das Buch klingt super. für die eigenen Kids, den Waldkindergarten oder vlt sogar die Schule…

    Antworten
  • 2022-02-06 um 15:06
    Permalink

    Das klingt super spannend! Ich mache schon eine Naturgruppe für ab 3-jährige und will aber mit dem neuen Baby, das bald zu uns kommt auf jeden Fall auch etwas für Kleinkinder anbieten. Da würde mich das Buch sehr unterstützen 🙂

    Antworten
  • 2022-02-06 um 16:14
    Permalink

    Wir haben verschiedene Elterntreffs und wir wollen gerne das Thema Natur und Wald nochmal aufgreifen, dafür wäre etwas Input gut. Die Minis sind bis 3 Jahre alt und in der aktuellen Coronasituation ist eine Alternative zu einem Indoorangebot Goldwert.

    Antworten
  • 2022-02-06 um 16:16
    Permalink

    Liebe Sophie,

    Das klingt nach fantastischer Lektüre.
    Wir haben letzte Woche unseren Waldkindergarten eröffnet und planen ab Frühjahr eine Waldspielgruppe für unter 3 jährige anzubieten. Es wäre toll wenn ich mir dazu in dem Buch noch Inspirationen holen könnte.
    Herzliche Grüße
    Mandy

    Antworten
  • 2022-02-06 um 16:39
    Permalink

    Hallo,
    vielen Dank für deine Zusammenfassung und den kleinen Einblick in dieses interessante Buch.
    Ich bin selbst Erzieherin und erziehe meine zwei Jungs kitafrei. Da wir erst vor einem Jahr umgezogen sind und aufgrund der andauernden Maßnahmen (Pandemie bedingt) noch keine Kontakte knüpfen konnten, habe ich selbst großes Interesse, eine Spielgruppe oder der gleichen in unserer Umgebung ins Leben zu rufen. Wir sind mit unserem Hund tagtäglich draussen im Wald und Feld unterwegs und meine Kinder finden dabei immer wieder neue Beschäftigungen. Um selbst eine Spielgruppe aufzubauen, habe ich noch einige offene Fragen und suche daher Impulse. Ich würde mich freuen, wenn die Verlosung an mich geht. Wenn nicht, werde ich es mir trotzdem bestellen 😉 liebe Grüße, Marina

    Antworten
  • 2022-02-06 um 16:56
    Permalink

    Liebe Sophie,

    ich hatte im Studium sogar ein Seminar zu Waldpädagogik gehabt, allerdings auf die Grundschule bezogen und war auch, je nach Thema, mit den Kindern im Wald gewesen.
    Allerdings ist es ein neues Terrain mit kleinen Kindern im Wald zu sein, denn da fehlen mir noch so ziemlich die Ideen. Wir gehen eigentlich immer nur im Kinderwagen durch den Wald (Kind läuft noch nicht), und das täglich. Also Ideen sind bei uns immer willkommen!
    Eine explizite Waldspielgruppe ist nicht in Planung, allerdings gehen wir manchmal gemeinsam mit Freunden, v.a. zum Pilze und Beeren sammeln, in den Wald.
    Viele Grüße
    Gabriele

    Antworten
  • 2022-02-06 um 17:10
    Permalink

    Das Buch klingt super spannend und ich würde mich sehr über eine Ausgabe freuen :-)!
    Bei uns in Rostock gibts leider keine grosse Auswahl an Naturspielgruppen… Ich könnte mir auf jedenfall vorstellen, das mit anderen Mamas umzusetzen, es fehlen mir zurzeit noch die Ideen.

    Antworten
    • 2022-02-07 um 08:32
      Permalink

      Die Ideen bekommst du auf jeden Fall in dem Buch! Oder in meinem Buch, oder in meinem Workshop! 😉

      Antworten
      • 2022-02-10 um 20:56
        Permalink

        Liebe Sophie,
        Besuche gerade dein online Kurs zur Gründung einer Waldkindergruppe. Für diese Waldgruppe wäre es klasse, wenn ich die Infos aus dem Buch hätte !

        Liebe Grüße Nadine

  • 2022-02-06 um 19:08
    Permalink

    Liebe Sophie,
    nachdem ich Dein Buch gelesen und daraufhin eine kleine Natur- und Waldspielgruppe mit und für meinen Sohn vor zwei Jahren gegründet habe, möchte ich nun weiter machen. Mein Sohn war damals 2, geht inzwischen aber in die Kita und ich fange freiberuflich als Naturpädagogin an zu arbeiten. Vorrangig arbeite ich mit Grundschüler*innen und Erwachsenen. Ich habe allerdings die Idee noch eine Naturkrabbelgruppe anzubieten. Da während „meiner“ ersten Gruppe nicht alles rund lief, es mit meinem Sohn nicht immer ganz einfach war noch eine Gruppe anzuleiten und ich außerdem feststellen musste, dass meine Ideen mit 1,5-2Jährigen nicht umsetzbar waren, würde ich mir ein Buch mit Tipps und Anregungen für die ganz Kleinen wünschen 🙂 Herzliche Grüße, Annika

    Antworten
    • 2022-02-07 um 08:31
      Permalink

      Wie schön, dass du den Weg als Naturpädagogin weiter gehst! 🙂 Und ja, ich kann mir vorstellen, dass es mit eigenem Kleinkind dabei auch eine Herausforderung ist. War es bei mir auch manchmal.

      Antworten
    • 2022-02-10 um 21:32
      Permalink

      Das Buch hört sich sehr interessant an. Ich spiele schon lange mit dem Gedanken eine Waldspielgruppe zu gründen.

      Antworten
  • 2022-02-06 um 23:26
    Permalink

    das buch klingt spannend und ich würde mich sehr über ein exemplar freuen als input für unsere waldgruppe die gerade in gründung ist

    Antworten
    • 2022-02-07 um 08:31
      Permalink

      Viel Erfolg auf jeden Fall bei der Gründung! Melde dich gerne, falls ich eure Gruppe in Verzeichnis aufnehmen soll.

      Antworten
  • 2022-02-07 um 00:07
    Permalink

    Liebe Sophie,
    vielen Dank für deine Rezension zu diesem Buch! Ich habe schon länger den Wunsch, eine Wald- bzw. Naturspielgruppe für die ganz Kleinen zu gründen. Meine Tochter ist inzwischen schon über drei, aber für meinen acht Monate alten Sohn wäre das total spannend. Vielleicht klappt es ja diesmal. Das Buch würde mir bestimmt viele Anregungen geben und eine große Hilfe sein!
    Herzliche Grüße
    Leonie

    Antworten
  • 2022-02-07 um 08:11
    Permalink

    Ich habe 2 kleine Kinder und wir sind jeden Tag lange draußen. Im Wald fehlen mir ab uns zu Ideen für meine 2 kleinen Mäuse. Eine waldspielgruppe zu eröffnen lohnt sich nicht. Da wir kindergartenfrei leben haben wir andere Zeiten als die anderen Kinder.

    Antworten
    • 2022-02-07 um 08:30
      Permalink

      Meinst du nicht, dass es gerade dann eine gute Gelegenheit für euch wäre? Vielleicht finden sich so noch andere Familien, die kita/kigafrei leben?

      Antworten
  • 2022-02-07 um 10:09
    Permalink

    Hallo Sophie,
    ich habe zwar, dank deiner Seite schon mal drüber nachgedacht, eine Gruppe zu gründen. Bin mir aber absolut nicht sicher, ob ich das hinkriege mit der Leitung. In meiner Gegend gibt es nichts dergleichen, deswegen würde es bestimmt sehr gut ankommen.
    Mit Hilfe des Heftes würde ich mit meinem Kind erst einmal ‚üben‘ und vielleicht inspiriert es mich so sehr, dass ich es mit anderen versuche.

    Liebe Grüße
    Chiara

    Antworten
    • 2022-02-07 um 10:14
      Permalink

      Liebe Chiara, nur Mut, es ist leichter, als du denkst! 🙂 Du kannst ja auch einfach mit einem offenen Wald-Treff anfangen, sodass du nicht „die Leitung“ sein musst, sondern einfach die Initiatorin, aber ihr gestaltet den Treff dann alle gemeinsam. 🙂
      liebe Grüße
      Sophie

      Antworten
  • 2022-02-07 um 10:14
    Permalink

    Hallo Sophie, das Buch interessiert mich weil ich definitiv öfter mit meine Tochter ins Wald gehen möchte und würde gern inspiriert werden wie ich da die Aktivität gestallten kann, Spielideen wären prima. Ich plane aktuell keine Waldspielgruppe aber ich kann es mir vorstellen, gemeinsam mit anderen Familien Waldausflüge zu machen.
    LG, Enikö

    Antworten
  • 2022-02-09 um 06:17
    Permalink

    Hallo Sophie!
    Das Buch klingt klasse und wäre sicherlich eine tolle Ergänzung zu deinem Buch.
    Mit meinen zwei Kindern bin ich täglich draußen und mache eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin speziell für Kinder.
    Durch deine Inspiration habe ich letztes Jahr eine Waldspielgruppe für Kinder bin 0-6 Jahren gegründet. Besonders gut gefällt mir dass auch schon Ideen für jüngere Kinder dabei sind. Ich bin gespannt.
    Lieben Gruß, Yasemin

    Antworten
    • 2022-02-09 um 09:01
      Permalink

      Hi Yasemin, toll, dass du schon eine Waldspielgruppe gegründet hast! Und die Ausbildung zur Kräuterpädagogin klingt ja auch super. Ich finde es so faszinierend, wie schnell Kindern lernen, die verschiedenen Wildkräuter zu bestimmen.

      Antworten
  • 2022-02-09 um 20:02
    Permalink

    Hello Sophie,
    unsere Gruppe heißt die Waldwichtelgruppe und wir treffen uns Donnerstags und schauen uns die kleinen Waldbewohner, die unterschiedlichen Erdeschichten oder legen Kastanien und Nüsse für die Tiere aus. Letzte Woche haben wir Gemüsesuppe über dem Feuer gekocht.
    Das Buch gibt uns vermutlich noch viele Impulse was mit unseren Wichteln den Wald erlebbar ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.