Wie du vielleicht schon weißt, bin ich in einem Waldorf-Haushalt ohne Fernseher aufgewachsen. Bis heute bin ich der Meinung, dass das gut so war und hatte auch nie das Bedürfnis, mir einen Fernseher anzuschaffen. Mein Mann zum Glück auch nicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir nie Filme anschauen und auch unsere Kinder dürfen seit ein paar Jahren (sie werden nächsten Monat 7 und 9) ausgewählte Kurzfilme/Videos sehen.

Ich sehe digitale Mediennutzung im Kleinkindalter zwar kritisch, jedoch finde ich auch, dass sie – bewusst eingesetzt – eine große Bereicherung sein kann. Wie immer gibt es nicht nur schwarz und weiß und jede Familie muss ihren eigenen Umgang damit finden. Wenn wir unsere Kinder achtsam begleiten, merken wir sehr genau, was und wie viel davon ihnen gut tut.

ruhige Filme für Kinder

Was uns an aktuellen Kinderfilmen und -serien stört, ist, wenn sie sehr hektisch sind, schnelle Bilderfolgen haben, aufgekratzte Stimmen usw. das kratzt selbst uns Eltern auf und macht die Kinder umso unruhiger. Gerade bei Zeichentrickfilmen scheint das oft der Fall zu sein, so haben wir selbst „Petterson und Findus“ als Zeichentrickfilm abgebrochen, weil es uns einfach zu unruhig war. Deshalb auch das „ruhige“ in der Überschrift. Für Kinder, die Paw Patrol und andere hektische Comics gewohnt sind, werden die unten aufgezählten Filme eventuell langweilig sein, weil das Erzähltempo einfach viel langsamer ist. Für unsere Kinder ist das aktuell noch genau richtig so.

Außerdem haben wir festgestellt, dass eine Filmlänge von 20-45 min für unsere Kinder absolut ausreichend ist.

Zu meiner Freude habe ich im Laufe der Jahre auch einige neuere Kinderfilme und -serien kennengelernt, die ich wirklich toll finde, auch schon für jüngere Kinder (je nach Kind ab ca. 3,5/4 Jahren). Ich freue mich, dass es so schöne Filme für Kinder (bzw. für die ganze Familie!) gibt, die zum Teil auch faszinierendes Wissen über die Tiere und Menschen dieser Welt vermitteln.

Viel Freude beim Anschauen und schreib gerne in die Kommentare, wie euch die Filme gefallen haben, oder was in der Richtung du noch empfehlen kannst.

Hinweis: Ich nutze im Artikel mit * markiert Amazon Affiliate-Links. So kann ich einerseits das Coverbild einblenden und außerdem finde ich persönlich es immer hilfreich mir auf Amazon die Kundenrezensionen durchzulesen, um mir noch einen besseren Eindruck von der Eignung des Films für meine Kinder zu machen. Fühlt euch frei, die Filme ggf. über alternative Online-Shops zu bestellen. 😉

Anna/Paula/Pia und die wilden Tiere

Das waren die ersten Videos, die meine Kinder gesehen haben. Sie mögen die Serie bis heute und auch ich kuschel mich gerne mal beim Anschauen dazu. Die deutsche Tier-Doku-Fernsehserie läuft wohl seit 2014 auf KIKA und man findet zahlreiche Folgen davon auf Youtube sowie die letzten Folgen hier in der ARD Mediathek.

Anna, Paula oder Pia reisen in den Filmen um die Welt, um wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung kennenzulernen und darzustellen. In jeder Folge steht ein anderes Tier im Mittelpunkt, zu dem Experten vor Ort ihr Wissen weitergeben. Eine Folge dauert ca. 20 Minuten.

Pia und die wilde Natur

Neben den Folgen über Tiere, gibt es auch Filme über bestimmte Pflanzen und natürliche Lebensräume.

Längere Filme

Außerdem kennen (und mögen!) wir folgende vier längere Filme aus der Reihe, die jedoch auch in mehreren Teilen auf Youtube zu finden sind:

Anna und die Haustiere

Und schließlich gibt es noch die Serie „Anna und die Haustiere“, mit Folgen über verschiedene Haustierarten, die nur jeweils 12 Minuten lang dauern.

Übrigens gibt es Anna und die wilden Tiere inzwischen auch als Podcast.

Eisbär, Affe und Co

Wenn wir schon bei den Tieren sind: für Fans von Tiersendungen gibt es hier in der ARD Mediathek auch eine große Fülle an Folgen der Sendung „Eisbär, Affe und Co“. Die Serie zeigt spannende Geschichten aus der Wilhelma (Stuttgarter Zoo) sowie die schönsten Anekdoten aus Zoos in ganz Deutschland. Die Folgen dauern knapp 50 Minuten und sind nicht speziell für Kinder gemacht, aber auf jeden Fall auch für Kinder geeignet. Hier werden Tierpfleger und Tierärzte bei der täglichen Arbeit mit den Tieren mit der Kamera begleitet.

Schau in meine Welt

Die Doku-Serie „Schau in meine Welt“ ermöglicht uns einen Blick über den Tellerrand. Kinder aus der ganzen Welt erzählen ihre außergewöhnlichen Geschichten. Auch davon findest du zahlreiche Folgen auf Youtube oder hier in der ARD Mediathek.

Die einzelnen Folgen sind ca. 25 Minuten lang und hier entscheide ich je nach Thema, ob ich denke, dass es schon für meine Kinder geeignet ist, oder nicht. Es gibt auch hier viele besondere Geschichten mit Tieren, aber es geht auch um Kinder, die begeistert Musik machen, oder eine bestimmte Sportart treiben usw. Einmal haben wir einen Film über ein blindes Mädchen angeschaut, auch das war sehr interessant und bereichernd für uns alle. In dieser Serie kommen ausschließlich die Kinder selbst zu Wort, es gibt also keine zusätzlich erklärende Sprecher-Stimme o.ä., was ich sehr schön finde.

GEOlino Reportagen für Kinder

Auch die „Geolino Reportagen“* erzählen spannende Tiergeschichten und berichtet vom Alltag außergewöhnlicher Kinder.

Meine Schwester schreibt dazu:

„Wir kennen bisher drei der 5 DVDS und lieben sie. Sie gehören zu den unterhaltsamsten und sinnvollsten Filmen, die wir für die Kinder daheim haben.
Besonders der Film zu einer indischen Mutter und ihrem Sohn, welche sich im Tempel die Haare abrasieren lassen, hat es unserer Tochter angetan. Wenn sie aus den 30 Filmchen wählen darf, nimmt sie immer zuerst diesen. Aber auch den Film über die Blindenschule in Tibet mit der blinden Lehrerin, die alleine auf dem Pferd reitet liebt sie. Es ist wirklich mal etwas, das für die ganze Familie interessant ist. Ich schaue auch gerne mit.“

Die verlinkte GEOlino Gesamtedition enthält 50 Folgen der Erfolgsserie auf 5 DVDs in einer Box mit einer Gesamtlaufzeit von 10 Stunden und 50 Minuten.

 

Auf dem Weg zur Schule

Ebenfalls einen wundervollen Einblick in das Leben in anderen Kulturen zeigt der Film „Auf dem Weg zur Schule“*. Hierin werden vier Kinder auf ihrem täglichen Weg zur Schule begleitet.

Jackson (11) aus Kenia, Zahira (12) aus Marokko, Samuel (13) aus Indien und Carlito (11) aus Argentinien haben eines gemeinsam: ihr Schulweg ist sehr lang und abenteuerlich. Gefährlich nah an einer Elefantenherde vorbei, über steinige Gebirgspfade, durch unwegsame Flusstäler oder mit dem Pferd durch die Weite Patagoniens. Und doch sind sie auch ganz normale Kinder, die Spaß haben wollen. Ein superschöner Film!

Laufzeit: 74 Minuten

Die Geschichte vom weinenden Kamel


 „Die Geschichte vom weinenden Kamel“* ist ein Dokumentarfilm über ein weißes Kamel, das in der Wüste Gobi, in der Mongolei, geboren wird. Nachdem es von seiner Mutter verstoßen wird, erinnern sich die Hirtennomaden an ein altes Ritual und holen einen Musiker zu sich, der durch die Musik seiner Geige die Kamelmutter zum Weinen bringt. Durch die Klänge und den Gesang erweicht, nimmt sie schließlich ihr Kamelbaby doch noch an und lässt es trinken.

Laufzeit: 87 Minuten

Schöne und ruhige Filme für Kinder nach den Geschichten von Astrid Lindgren

Hiervon haben wir noch keinen selbst gesehen, aber ich habe die Empfehlung von mehreren Mama-Freundinnen und meiner Schwester bekommen, die die gleichen Auswahlkriterien haben, wie wir, von daher nehme ich sie guten Gewissens mit auf die Liste.

Lotta aus der Krachmacherstraße

Meine Schwester schreibt dazu: Lotta aus der Krachmacherstraße* war vermutlich der erste Film, den unsere Tochter ab und zu schauen durfte. Sie war und ist sehr empfindlich, was dramatische Filmszenen angeht. Selbst der Zeichentrick „Oh wie schön ist Panama“ war für sie zu aufregend, weil es diese Stelle gibt, wo die Hängebrücke kracht und der Tiger ins Wasser fällt.

Bei Lotta ging es den Machern nicht darum, möglichst Spannung zu machen. Es zeigt einfach ein „ganz normales“ Kind in ihrem Alltag. Nun ist es ein Film, der in der früheren Zeit spielt, aber für damalige Verhältnisse doch sehr schön ist. Die Eltern gehen sehr lieb mit ihren Kindern um (als Lotta beim Zahnarzt nicht den Mund aufmachen wollte wird z.B. nicht wirklich geschimpft). Einmal lässt Mama Lotta alleine daheim, weil sie sich nicht anziehen möchte, aber das ist für Lotta kein Drama, und es war damals eher üblich als heute, Kinder in dem Alter mal alleine zu lassen.

Ich finde alles in allem ein schöner Film und nah am Leben, wenn auch etwas altertümlich.“

 

Die DVD enthält insgesamt 7 Episoden mit einer Gesamtlaufzeit von 2 Stunden und 48 Minuten.

 

Tomte und der Fuchs

Zu „Tomte und der Fuchs“* braucht es glaube ich nicht viele Worte, denn bestimmt kennt ihr den kleinen Wichtel Tomte Tummetott schon, oder? Ein schöner Film (nicht nur) für die Weihnachtszeit.

Laufzeit: 30 Minuten

Wir Kinder aus Bullerbü / Neues von den Kindern aus Bullerbü

Die sechs „Kinder aus Bullerbü„* Lisa, Britta und Inga, Lasse, Bosse und Ole, leben in ihrem kleinen schwedischen Dorf und erfinden ständig neue phantasiereiche Spiele und witzige Streiche.

Laufzeit: 87 Minuten (je Film)

Ferien auf Saltkrokan

In den Geschichten von „Ferien auf Saltkrokan“* passiert nicht besonders viel, es plätschert so vor sich hin. Aber die Kinder der beiden Familien haben auf jeden Fall eine wunderschöne Ferienzeit.

Ein Igel namens Hogi

Noch ein Filmtipp von meiner Schwester. „Ein Igel namens Hogi“* begleitet den niedlichen Vierbeiner ein ganzes Jahr, angefangen mit Hogis Geburt und seinen ersten wackeligen Schritten bis hin zu seinem Aufenthalt bei der netten alten Dame Hanna, der Igelfrau.

Laufzeit: 89 Minuten

Erde, Wasser, Luft, Eis – Die große Naturfilm Edition

Diese DVD Box Erde, Wasser, Luft, Eis“* beinhaltet vier tolle Filme (die man natürlich auch einzeln kaufen kann):

  • „Deep Blue“ (zeigt das faszinierende Leben unter dem Meeresspiegel)
  • „Die Reise der Pinguine“ (sensationelle Aufnahmen der Kaiserpinguine im Jahreszyklus)
  • „Mikrokosmos“ (Insekten mal in Großaufnahme sehen!)
  • „Nomaden der Lüfte“ (Zugvögel werden auf ihrer Reise von einem Breitengrad zum nächsten mit der Kamera begleitet)

Das besondere an diesen Filmen sind die grandiosen Aufnahmen von Naturereignissen und Tieren, die man sonst nicht zu sehen bekommt. Es sind keine normalen Dokumentationen, es wird nur wenig kommentiert, denn die spektakulären Bilder wirken für sich.

Hinweis: Nur der Film „Deep Blue“ hat die Altersfreigabe ab 6 Jahren und deshalb auch die ganze Box. Die anderen drei Filme sind jedoch ab 0 freigegeben.

Schöne und ruhige Filme und Serien für Kinder
Markiert in:     

Ein Kommentar zu „Schöne und ruhige Filme und Serien für Kinder

  • 2022-12-11 um 20:15 Uhr
    Permalink

    Danke liebe Sophie für die Tipps. Vieles davon gehört auch hier schon zum Repertoire, es ist aber auch einiges unbekanntes dabei. Das mit der Hängebrücke und dem Tiger war hier auch dramatisch…
    Wir schauen noch ganz gerne „Ich bin ich“ auf der Kika Homepage. Das sind ganz kurze Episoden über Kinder aus verschiedenen Ländern, die über ihre Hobbies, Erlebnisse oder ihren Alltag berichten. Auch nur aus ihrer eigenen Sicht.

    Hogi haben wir letztens auch angefangen, aber fast anderthalb Stunden Igelleben ist schon etwas zäh…

    Einen schönen 3.Advent noch!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.