Wenn eure Kinder nicht den Kindergarten besuchen, ist euch vielleicht schon aufgefallen, in wie vielen Bilderbüchern der Kindergarten thematisiert wird. Als kindergartenfreie Familie kann man sich da manchmal nicht so gut hineinversetzen. Alexandra Traxel, Mitgründerin der Seite kindergartenfrei.org hat deshalb Initiative ergriffen und dieses Jahr ein tolles Buch veröffentlicht. Doch es ist kein „normales“ Buch, sondern eine Ausmalgeschichte. Das heißt, die Kinder können die Bilder zum Text selbst ausmalen. Die Kinder in unserem Familien-Gemeinschaftsurlaub hatten mit dem Buch im Sommer schon sehr viel Spaß, es ist richtig schön bunt geworden und es wird höchste Zeit, dass ich euch das Buch hier genauer vorstelle. Außerdem könnt ihr am Ende des Artikels mit etwas Glück ein Exemplar gewinnen! 🙂

Über die Geschichte

Lisa ist 5 Jahre alt und ein fröhliches Mädchen. Sie liebt Pizza mit Ananasstückchen und Erdbeersaft. Doch an diesem Morgen möchte sie nicht in den Kindergarten, sondern lieber bei ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder zu Hause bleiben. Ihre Mutter ist einverstanden und so richten sie nach dem Frühstück ihre Sachen, um nach draußen zu gehen. Dort treffen sie Familie Kaufmann, deren zwei Kinder gar nicht in den Kindergarten gehen. Zusammen erleben sie einen schönen Vormittag und entscheiden schließlich gemeinsam bei Familie Kaufmann zum Mittagessen eine Pizza zu backen. Nachdem auch der restliche Tag so schön war und ihnen die gemeinsame Zeit als Familie richtig gut getan hat, schlägt Lisas Mutter vor, dass sie vorerst nicht mehr in den Kindergarten gehen muss. Nach einer kleinen Kissenschlacht kuscheln sich alle ins Bett und schlafen glücklich ein.

Mehr Infos zum Buch

Das Ausmalheft ist eine Broschüre mit 40 Seiten und 18 Ausmalbildern im Format 216 x 216 mm.
Buchpreis: 9,90 Euro.

Ihr bekommt das Buch im Kindergartemfrei-TOOLKIT-Etsy Shop oder ganz neu direkt hier bei mir im Shop!

Verlosung

Ich freue mich sehr, dass ich ein Exemplar der Ausmalgeschichte unter euch verlosen darf! 🙂 Vielen Dank an dieser Stelle an Alexandra Traxel.

Teilnahmebedingungen:
Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasse mir bitte bis spätestens 24. Oktober 2020, 22 Uhr unter diesem Blogbeitrag oder unter dem entsprechenden Facebook/Instagram-Post einen Kommentar, in dem du mir verrätst, warum ihr euch dafür entschieden habt, kindergartenfrei zu leben.

Falls du befreundete Familien hast, die ebenfalls kindergartenfrei leben, teile diesen Blogartikel gerne mit ihnen oder verlinke sie in den Sozialen Medien in den Kommentaren (keine Pflicht!).

Das Los entscheidet und die Gewinnerin wird per PN bzw. per Mail benachrichtigt. Die Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt.

(Das Gewinnspiel wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.)

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Kindergartenfrei – Eine Ausmalgeschichte (Buchvorstellung + Verlosung)
Markiert in:     

4 Kommentare zu „Kindergartenfrei – Eine Ausmalgeschichte (Buchvorstellung + Verlosung)

  • 2020-10-20 um 11:59
    Permalink

    Hallo, wir haben uns dazu entschieden, weil es einfach das Beste für meine Tochter und unsere Familie ist. Meine Tochter ist sensibel und so kann ich gut auf ihre Bedürfnisse eingehen.
    LG Simone

    Antworten
  • 2020-10-20 um 14:30
    Permalink

    Liebe Sophie,
    wir sind auf Umwegen zu kindergartenfrei gekommen und nun genießen wir die gemeinsame Zeit (insbesondere kein Stress morgens um rechtzeitig loszukommen 🙂 ).
    LG

    Antworten
  • 2020-10-20 um 23:11
    Permalink

    Huhu, das Buch klingt ja toll 🙂
    Wir haben die Eingewöhnung im Kiga abgebrochen, weil meine Maus nach anfänglicher Neugier nicht mehr ohne mich dort bleiben wollte und wir sie nicht dazu zwingen. Wir genießen es, keinen Zeitdruck zu haben und so flexibel sein zu können, würde mich immer wieder so entscheiden, die gemeinsame Zeit ist so so viel Wert, vor allem in den ersten Lebensjahren.

    Lg 🙂

    Antworten
  • 2020-10-21 um 10:27
    Permalink

    Wir haben uns für Kindergartenfrei entschieden, weil wir so den Bedürfnissen des Kindes gerecht werden können und es nicht Dingen aussetzen, denen wir evtl. kritisch gegenüberstehen.
    Außerdem wurden Kinder früher auch ohne Kindergarten groß und warum sollte dies heute nicht mehr möglich sein?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.