Willkommen zu einem neuen Interview aus der Blog-Rubrik „Mama im Öko-Business“. Hier stelle ich einmal im Monat eine Mama vor, die sich im Bereich Nachhaltigkeit/Öko/Bio selbstständig gemacht hat.

Mein Anliegen damit ist es auf der einen Seite, diese Mütter zu unterstützen und ihre Ideen bekannter zu machen und auf der anderen Seite, dir liebe Leserin, einen Einblick hinter die Kulissen ihrer Projekte zu gewähren. Eine Frage, die mich dabei besonders interessiert, ist: Welche Vision steckt hinter ihren Unternehmen?

Außerdem geben die teilnehmenden Mütter Tipps für alle Mamas, die ebenfalls mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen. Gerade für bedürfnisorientiert lebende Familien, die ihre Kinder in den frühen Jahren gerne möglichst lange selbstbetreuen möchten, kann die Selbstständigkeit eine gute Alternative zum Teilzeitjob sein.Marie Herrmann, lipfein

Marie Herrmann von lipfein

Mein Name ist Marie, ich bin 30 Jahre alt, studierte Politologin und Mediatorin
und wohne zusammen mit meinem Mann, meinen 2 Kindern (9 und 2) sowie 2 Katzen im
Dresdner Norden.

Wann und warum hast du zum ersten Mal mit dem Gedanken gespielt, dich selbstständig zu machen?

Ganz klassisch während der Elternzeit, im Vorfeld des Jahreswechsels 2015/2016, am Küchentisch, da habe ich zum ersten Mal gedacht: Ich will mich selbstständig machen – und zwar nicht primär als Dienstleisterin, sondern als Produzentin von etwas wirklich schönem und sinnvollem.

Wie kam dir die Idee zu deinem heutigen Business?

Im Prinzip waren es zwei Dinge, die mich zur Umsetzung meines Projektes bewegt haben. Einerseits war es ganz konkret der eigene Bedarf. Ich habe eine gute, natürliche und vegane Lippenpflege gesucht und kein überzeugendes Produkt gefunden. Der andere Grund lässt sich kurz und knapp mit Vereinbarkeit von Familie und Beruf zusammenfassen. Für mich bietet das nur die Selbständigkeit.

Was bietest du an?

Bei lipfein dreht sich alles um Lippenpflege. Ich habe 6 verschiedene Sorten Lippenbalsam und auch 2 Lippenpeelings im Angebot. Sie sind alle 100% handgemacht, natürlich, vegan, bio und fair. Außerdem machen sie nicht abhängig, weil bspw. Mineralöl oder Mikroplastik fehlen. Drin ist dagegen nur, was der Haut gut tut, vor allem Sheabutter, Kokos-, Oliven und Jojobaöl sowie Candilillawachs.

Welche Vision steckt hinter deinem Unternehmen?

Mit geht es vor allem darum, Entscheidungen zu treffen, welche die geringsten negativen Auswirkungen auf Natur, Tiere und Menschen haben. In Bezug auf die Rohstoffe schaue ich auf Herkunft, aber auch auf die Art und Weise der Gewinnung. Das lässt sich leider nicht immer genau überprüfen und nachvollziehen, aber ich habe viel Recherchezeit investiert, um die Rohstoffe zu finden, hinter denen ich am besten stehen kann. Wenn es geht, sind sie bio-zertifiziert und aus fairer Erzeugung. Später möchte ich unbedingt alle meine Produzenten einmal direkt besuchen.

Mehr Einfluss habe ich bei der Produktion. Die Entscheidung Pro Handarbeit war für mich von Anfang an eine Pro Umwelt. Ich bin bestrebt, so wenig Müll wie möglich zu erzeugen und so wenig Energie wie möglich zu verschwenden. Eigentlich benötige ich nur Strom für die Herstellung der Balsam-Masse, also das Einschmelzen der Öle, der Sheabutter und des Wachses und den kurzen Aufenthalt der Balsame im Gefrierschrank nach dem Abfüllen. Alle anderen Arbeitsschritte erledige ich dann gänzlich ohne die Hilfe von Maschinen.

Wie lange hat es gedauert, bis die ersten Einnahmen kamen und kannst du heute davon leben?

Im Prinzip ging es seit der ersten Marktteilnahme im September 2016 und der Freischaltung meines Online-Shops bereits direkt los mit den Verkäufen.
Natürlich wurden diese Einnahmen genauso wie in den Folgemonaten direkt wieder investiert. Mittlerweile ist es aber so, dass ich mir monatlich auch etwas auszahlen kann.

Welche Herausforderungen musstest du bei deiner Unternehmensgründung meistern?

Die Liste an Herausforderungen ist natürlich sehr lang. Ich denke etwa an das mühselige Erlernen der Buchhaltung, an Fehlinvestitionen (wie z.B. bei der Messeausrüstung), an nicht rechtzeitig genug bestellte Verpackungen. Und natürlich an das Fehlen von klassischer Freizeit, was gerade als Familie doch schon strapazierend sein kann. Aber darauf muss man sich am Anfang definitiv einstellen. Schön ist, wenn die Familie mitzieht, wenn zum Beispiel meine Große beim Verpacken und Verkaufen auf Märkten mithilft – einfach, weil sie es spannend findet.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag bei dir aus?

Jeder Arbeitstag ist bei mir alles, nur nicht normal. Das liegt an den unterschiedlichen Aufgabenbereichen, aber auch an den Kindern. Fangen wir bei den Wochenenden an. Hier bin ich meist einen Tag mit meinem Team am Produzieren oder auf Märkten. In der Woche, meist zwischen 8 und 14.30 (dann ist der Kleine abzuholen, der aber bis vor kurzem noch komplett zu Hause war) und ab 19.00 (wenn die Kinder im Bett sind), wird gemacht, was anfällt. Also alles zwischen Vertrieb, Marketing (v.a. Facebook, Blog und Instagram), Buchhaltung, Planung, Einkauf, Recherche und und und. Viel Zeit muss definitiv für Mailkontakte, Telefonate und Networking eingeplant werden. Ich finde, gerade diese Abwechslung macht das Selbständigendasein so faszinierend.

Was würdest du anderen Müttern raten, die überlegen, sich im grünen Bereich selbstständig zu machen?

Es ist so unglaublich banal, dass ich mich kaum traue, dies zu sagen. Aber: Einfach machen. Echt. Das hilft. Wer einmal ins Tun kommt und merkt, wie viel ein einzelner Mensch bewirken kann, der kommt da auch nicht mehr so schnell raus. Das beste in meinen Augen: Die Kinder können sehen und verstehen, was man eigentlich den ganzen Tag so macht, zumindest bei mir ist das so. Umso schöner,
wenn das ganze einen Sinn hat, wenn man sagen kann: Ich versuche, die Welt mit meinen Produkten zumindest ein kleines Stückchen besser zu machen.

Wo kann man dich finden?

https://www.lipfein.de/ (da gibt es auch den Onlineshop)
https://www.facebook.com/lipfein/
https://www.instagram.com/miss_lipfein/

 

Rabattcode: 15% Rabatt bei lipfein!

Lipfein, Rabattcode

Marie war so freundlich mir für euch Leserinnen einen Rabattcode für ihren Online-Shop einzurichten! Mit dem Code „MÜTTERIMPULSE“ erhaltet ihr 15% Rabatt, ab 10€ Mindestbestellwert. Der Code ist gültig bis 31.05.2018.

Vielen Dank liebe Marie für den Einblick in deine Arbeit!

Und: Einfach machen – da ist was dran! Ich wünsche allen Leserinnen, die mit dem Gedanken spielen, den Mut, den ersten Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Hast du dich bereits selbst im Öko-Bereich selbstständig gemacht und möchtest bei meiner neuen Rubrik mitmachen? Dann melde dich gerne bei mir!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

MAMA IM ÖKO-BUSINESS: Marie Herrmann von lipfein + Rabattcode!
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.