Ich hatte sie nur an ein paar Ecken im Garten gesät, aber momentan wuchert sie dort richtig kräftig; die Kapuzinerkresse! Zeit, etwas leckeres daraus zu machen.

Kapuzinerkressebutter kann verwendet werden wie normale Kräuterbutter. Direkt aufs Brot oder Baguette, zum Grillen oder auf Pellkartoffeln…

Du brauchst dafür:

  • 250g Butter
  • ca. 8 mittelgroße Kapuzinerkresseblätter
  • ca. 5 Kapuzinerkresseblüten, am besten in mehreren Farben
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräutersalz je nach Geschmack

Und so geht’s:

  1. Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen
  2. Die Kapuzinerkresseblätter und -blüten so klein wie möglich schneiden
  3. Die Knoblauchzehe pressen
  4. Alles mit dem Knethaken der Rührmaschine oder von Hand mischen und mit Kräutersalz abschmecken.
  5. In Alufolie zu einer Rolle oder einem Butterstück formen und im Kühlschrank wieder hart werden lassen.

Wenn dir das Rezept gefällt, probiere es doch aus und erzähle mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Natürlich freue ich mich auch, wenn du es mit deinen Freunden teilst oder mir auf Facebook ein „gefällt mir!“ schenkst.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Ja, ich möchte per Mail regelmäßig und kostenlos Impulse für ein bewusstes Familienleben rund um die Themen achtsame Baby- und Kleinkindzeit, Umweltbewusstsein und mehr.

Durch das Absenden des Formulares wird meine E-Mail Adresse an den Newsletter-Software-Anbieter GetResponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt.

Mein Newsletter erscheint unregelmäßig ca. alle 2-4 Wochen. Die Einwilligung kann jederzeit von dir widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Aus der Natur in die Küche: Rezept für Kapuzinerkressebutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.